• Netzwerk Agilität in Praxis

Menschen in Agilität

Agilität als Anforderung an Organisationen und Zusammenarbeit scheint omnipräsent – für einige Unternehmen in der Praxis, für andere zumindest in der Theorie. 

In unserer Arbeit erleben wir Unternehmen, die erfolgreich und mit Freude agiles Arbeiten und eine entsprechende Haltung eingeführt haben. Auch wenn die Transformationen mit Höhen und Tiefen verlaufen: Selbstverantwortliche Arbeit und Erfolg im Ergebnis überzeugen.

Andere Unternehmen und Führungskräfte stellt der Anspruch agil zu arbeiten vor enorme Herausforderungen. 

Was bedeutet Agilität für die Menschen in Organisationen? Welche Haltung ist hilfreich?

Was verändert sich bezogen auf die Position von Führung und Mitarbeitern sowie Anforderungen an ihre Arbeitsweise? Welches Verhalten, welche Kommunikation ist erfolgsrelevant für agiles Arbeiten?

Basierend auf unseren Werten, Leidenschaften und Erfahrungen sowie mit unserem systemischen Blick begleiten wir Menschen in Unternehmen in der Transformation zum agilen Arbeiten – als Coaches und Sparringspartner, Team- und Organisationsentwickler.

Nap

Darüber hinaus schaffen wir im Netzwerk Menschen in Agilität eine Austausch- und Lernplattform zu Erfahrungen mit Agilität aus verschiedensten Organisationen. Unser Hauptaugenmerk liegt auch hier auf den Menschen im Unternehmen und ihrer Haltung.

Nicht die prominenten und präsenten Beispiele stehen im Fokus, sondern die täglichen großen und kleinen Herausforderungen, Ideen, Wege und Erkenntnisse. Gemacht und geteilt von Menschen, die selbst Verantwortung dafür trugen oder noch tragen.

Die Initiative besteht aus zwei Kernelementen:

  • professionelle Auseinandersetzung mit den Aspekten der Agilität auf Haltungsebene, basierend auf der Realität in Organisationen
  • professionelle Vernetzung und Interaktion von Menschen, die in Agilitätsprozessen Verantwortung tragen – unabhängig von deren Hierarchie oder fachlichen Rolle

Anna Beißner und Kurt Frehe, beide systemische Organisationsentwickler und Geschäftsführer von INMUTO, begleiten das Netzwerk basierend auf ihrer eigenen jahrzehntelangen Führungserfahrung. Sie stellen ein hohes professionelles Niveau und eine kollegiale Arbeitsatmosphäre sicher.

WAS SIE MITBRINGEN

Die Mitgliedschaft im Netzwerk ist zwar kostenlos, aber nicht unverbindlich. Folgende Voraussetzungen müssen Sie mitbringen, um zum Nutzen der Teilnehmer beitragen zu können:

  • Involvement: Sie sind oder waren aktiv in Agilitätsprojekte involviert –  in unmittelbarer Verantwortung oder Betroffenheit.
  • Offenheit: Das Netzwerk lebt vom Input seiner Teilnehmer. Bringen Sie Ihre Erfahrungen ein, wenn nötig auch anonymisiert.
  • Lernbereitschaft: Neugieriges Zuhören sowie Loslassen von eigenen Mustern sind Voraussetzung für einen kraftvollen Entwicklungsprozess.
  • Vertraulichkeit: Ihre Kollegen verlassen sich darauf, dass deren Erfahrungen bei Ihnen in sicheren Händen sind. So wie Sie auch.
  • Zeit: Sie entscheiden selbst, wie intensiv Sie sich einbringen. Aber ein Mindestmaß an persönlichem Einsatz ist erforderlich, damit das Netzwerk Ergebnisse hervorbringt.

WAS SIE MITNEHMEN

  • Orientierung und echtes Praxiswissen:  Was funktioniert, was nicht? Und warum? Welchem roten Faden kann man folgen?
  • Vertraute: Menschen in ähnlichen Situationen, wie Sie selbst. Kollegen, Sparringspartner, Feedbackgeber, Beflügler.
  • Material: Alle Dokumentationen und Publikationen der Netzwerkarbeit.

Sie sind interessiert, Teil des Netzwerks zu sein und dieses mitzugestalten? Sie haben weiterführende Fragen? Wir freuen uns über Ihren Anruf oder eine E-Mail. Hier finden Sie unsere Kontaktdaten.